Bioresonanz

Sind wir auf einer Wellenlänge ?


 

Zellen kommunizieren untereinander - und auch mit der Umwelt - über Signale (Frequenzen), die messbar sind. Die Körperzellen geben über Frequenzen quasi Auskunft über ihren Zustand – und die Bioresonanz hört hin. Auf diese Art können Störungen/Belastungen herausgefunden werden, die Sie wahrscheinlich selbst noch nicht als Beeinträchtigung spüren.

 

Die älteste Form der Bioresonanz ist das Sonnenlicht. Treffen die Sonnenstrahlen mit einer bestimmten Frequenz auf unsere Haut, werden Regulationsprozesse in unserem Körper ausgelöst.

Die Haut beginnt z.B. mit Pigmentbildung (Hautbräune) ausgelöst durch den ultravioletten Anteil mit einem Frequenzspektrum im hohen Terrahertz-Bereich und mit der Bildung von Vitamin D. 

Aber: nicht nur die Strahlung / Frequenz des UV-Lichtes hat eine Wirkung auf unseren Körper, auch viele andere Frequenzen beeinflussen unseren Organismus – positiv (Sonne) wie negativ (Mobilfunk/5G).

 

Mit Hilfe der Bioresonanz werden Frequenzen in ihrem Körper abgefragt und mit den „gesunden“ Frequenzen verglichen. Liegt ein Unterschied (= Disharmonie) vor, bedarf es der Korrektur (= Harmonisierung).

 

Mittels Bioresonanz werden keine Symptome therapiert, sondern nach Ursachen für das jeweilige Problem oder die jeweilige Erkrankung gesucht. Bei der Bioresonanz werden energetische Veränderungen getestet. Es wird keine Diagnose gestellt.

Häufig bestehen Blockaden im energetischen Bereich, obwohl im physischen Bereich noch nichts erkennbar ist.  

Mit der Bioresonanz Testung können bereits feine Milieustörungen aufgespürt werden, welche den Weg für eine Erkrankung bereiten, ohne dass bereits Symptome bemerkbar sind. Bioresonanz Analysen erheben keinen Anspruch auf Übereinstimmung mit blutchemischen Werten, da sie in verschiedenen Bereichen erhoben werden. Die Schulmedizin diagnostiziert über die Materie und die Therapie erfolgt ebenfalls in diesem Bereich. Mittels Bioresonanz wird im elektromagnetischen Schwingungsbereich gearbeitet.

 

Diagnostik mit Bioresonanz


Das in Deutschland entwickelt und gebaute Bioresonanzgerät der Firma Rayonex Biomedical sendet über ein EKG-basiertes Modul mehrere Frequenzen an den Patient und dieser reagiert darauf mit einer Resonanz oder Disresonanz. Bei einer Disresonanz kann z.B. eine Belastung des Körpers mit Bakterien vorliegen oder ein bestimmtes Organ ist nicht in seinem Idealzustand. 

 

Mit diesem schmerzlosen Test- und Therapieverfahren finden wir heraus, was gerade ihren Körperzellen energetisch zusetzt: Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten, Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, Giftstoffe, Schwermetalle, Mobilfunkstrahlung, Wasseradern, Impfungen, Medikamente, Narbenstörfelder, etc.

 

Das Ziel ist es, diese auf Dauer krankmachenden Einflüsse, Ursachen und Blockaden aufzuzeigen und mit dem gesunden Frequenzmuster zu harmonisieren. Ebenso können mittels der Bioresonanz auch optimale Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel ausgetestet werden. Auch bei akuten Problemen wie Erkältungen, Verletzungen und Allergien kann es gelingen, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Therapie mit Bioresonanz


Einer Therapie mit Bioresonanz geht im Idealfall immer eine Bioresonanz-Analyse voraus!

Es wird nach Auslösern und/oder verursachenden Faktoren gesucht, die Sie auf Dauer krank machen können. 

Nach erfolgter Analyse harmonisieren wir die Frequenzmuster der Störungen, die mit Hilfe der EKG-Diagnostik in Ihrem Körper gefunden wurden. Eingebettet werden die Frequenzen in Programme zur Vitalisierung und Entgiftung, die den Körper sanft, aber spürbar zurück in die Selbstregulation bringen und die natürlichen Abläufe im Organismus unterstützen.

 

Typische Einsatzgebiete der Bioresonanz


Analyse

  • Erst-Analyse Bioresonanz Rayoscan (EKG-basiert) - Komplett-Test  >>  135,00 €
    Ursachentest und Testung sämtlicher Organsysteme inklusiv Feinscan auf ein Organsystem

  • Kontroll-Analyse Bioresonanz Rayoscan (EKG-basiert) - Kontroll-Test  >>  45,00 €
    Folgeanalyse nach vorausgegangener EKG-Erstanalyse. Dient zur Therapiekontrolle.

 

 

Behandlung

  • Bioresonanz Behandlung bis 30 Min.  >>  42,50 EUR
  • Bioresonanz Behandlung ab 30 Min.   >>  68,50 EUR

  • Impf-Vorbereitung (ca. 1-2 Tage vor einer Impfung)  >> 42,50 EUR
    Jede Impfung stellt eine Belastung für den Körper dar. Sie sollten sicherstellen, dass Sie oder ihr Kind sich körperlich fit fühlen, die Immunreaktion und mögliche Nebenwirkungen der Zusatzstoffe zu verkraften. Durch die Impf-Vorbereitung mittels Bioresonanz kann Ihr Organismus auf den Impftermin vorbereitet werden.
  • Impf-Harmonisierung (am Tag der Impfung)  >> 68,50 EUR (bitte die Impfampulle vom Arzt mitbringen)
    Bei jeder Impfung können Nebenwirkungen auftreten (z. B. Fieber, Erbrechen, Durchfall, gestörtes Allgemeinbefinden usw.).
    Durch die Impfharmonisierung können Impf- und deren Trägersubstanzen (Adjuvantien) harmonisiert werden und Impfbelastungen somit abgeschwächt werden. Sie oder Ihr Kind erhalten zusätzlich speziell für Sie hergestellte Frequenz-Globuli.
  • Operations-Vorbereitung und Operations-Nachsorge  >>  68,50 EUR
    Chirurgische Eingriffe können kurz und unkompliziert sein, aber auch langwierig und risikoreich. Eine gute Vorbereitung und Nachsorge kann für den Genesungsprozess entscheidend sein. Die Bioresonanz kann hier mit Vitalisierung, Wundheilungsförderung, Narbenentstörung, Schmerzlinderung, Entgiftung u.v.m unterstützen.

  • Raucher-Entwöhnung (3 Sitzungen)  >>  340,00 EUR
    Das Erstgespräch / Aufklärungsgespräch incl. 3 Bioresonanz-Sitzungen (ca. 1 Stunde). Die letzte Zigarette wird vor der Praxis geraucht und die Asche/Rest der Zigarette für die Therapie-Sitzungen verwendet.
    Inkl. Frequenz-Globuli.

Leider fehlt noch immer die Anerkennung durch die evidenzbasierte Schulmedizin 

2021 beauftragte der Hersteller Rayonex GmbH Deutschland, eine klinisch-prospektive, doppelblind-randomisierte, placebo-kontrollierte Studie zum Thema chronisches HWS-Syndrom. Die abgeschlossenen, erfolgreichen Studienergebnisse wurde bereits im deutschen Register für klinische Studien (www.drks.de, Suchwort: Rayonex) in Auszügen veröffentlicht. Es wird aktuell intensiv an der Anerkennung der Bioresonanztherapie durch die evidenzbasierte Medizin gearbeitet.

Bei typischen Symptomen eines HWS-Syndroms wie Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Verspannungen wurde bei Placebo-Behandlung keine signifikante Verbesserung erzielt. Bei der Behandlung mit dem Bioresonanzgerät zeigten alle Parameter signifikante Verbesserungen.

Mit dieser wissenschaftlichen Studie besteht nun für Patient und Therapeut der Nachweis einer sicheren und wirkungsvollen Anwendung der Bioresonanz nach Paul Schmidt. Das Ergebnis der Studie belegt somit: Die Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt lindert Beschwerden und verhilft Patienten zu neuem gesundheitlichem Wohlbefinden.

 

 

 


Bis die Anerkennung erfolgt, möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass die Bioresonanztherapien im streng naturwissenschaftlichen Sinne (noch) nicht bewiesen sind und deshalb von der klassischen, konventionellen Schulmedizin abgelehnt werden. Leider werden die Kosten für diese wichtigen Therapiemöglichkeiten heute noch nicht von allen Privatkassen und Zusatzversicherungen übernommen. Das in meiner Praxis eingesetzte Bioresonanzgerät (Rayocomp PS1000 polar 4.0) ist gemäß den neuesten europäischen Richtlinien ein zugelassenes Medizinprodukt der Klasse IIa. 

Bildnachweise: pixabay (credit-free) und weitere mit freundlicher Genehmigung von Rayonex Biomedical GmbH